Rezension: Das Leben ist keine Pralinenschachtel

"Die mit unseren Forderungen. Tampons? Mädchensport? Respekt? Diese Liste." (S.51)







Verlag: Ravensburger
Preis: 7,99 (Taschenbuchausgabe)
Seiten: 285
Autor: Melina Marchetta
Genre: Jugendroman




Worum gehts?

Francesca wechselt in diesem Schuljahr auf St. Sebastian, eigentlich eine reine Jungenschule, welche aber gerade die Tore für Mädchen geöffnet hat. Aber leider sind ihre Mitstreiterinnen nicht ihre erste Wahl, durchgeknallt und verrückt, und auch die Jungen sind allesamt und durch die Bank weg dumm und eingebildet. Francesca muss sich nun in ihrer neuen Umgebung ohne Freunde zurecht finden und nicht mal ihre Mutter kann ihr Halt geben, hat diese doch mit ihren eigenen Problemen zu kämpfen.

Meine Meinung:

Wie bin ich auf das Buch gekommen?
Entdeckt habe das Buch bei einer Freundin und mein Interesse wurde hauptsächlich durch den Titel geweckt.
Beim Lesen fiel mir dann allerdings auf, dass ich vor einigen Jahren schon mal eine Leseprobe zu diesem Roman hatte und mir schon damals vornahm, es einmal zu lesen. Umso mehr hab ich mich dann natürlich über die Entdeckung gefreut!

Erwartungen an das Buch?
Die erste Leseprobe hatte ich in einem anderen Buch gefunden, ebenfalls ein Jugendroman, allerdings sehr locker und lustig. Diese Erwartungen stellte ich dann auch an dieses Buch. Eine einfach Schul-Jugend-Liebes-Geschichte mit verrückten Ideen und einem hoffentlich romantischen Ende.

Erwartungen erfüllt?
Wer sich denkt, dass er zwischen den Seiten des Buches illustre Ablenkung findet, der sei gewarnt: Dieser Jugendroman hat es in sich!

Ohne zu viel verraten zu wollen, aber mit Francescas Problem möchte man nicht in der eigenen Familie konfrontiert sein und man kommt erst sehr langsam dahinter, was genau das Problem für Francesca bedeutet. (Ja, etwas wirr, aber alles andere würde an dieser Stelle zu viel verraten!)

Ich konnte mich sehr gut in die Protagonistin hineinversetzen, auch wenn mir ihre Handlungsweisen und ihre Konflikte fremd sind. Am Anfang mag sie einen unsympathisch und oberflächlich erscheinen, aber je mehr Seiten man mit ihr hinter sich bringt, desto mehr blickt man sozusagen "hinter die harte Schale" und lernt das Mädchen richtig kennen und mögen.
Das Buch ist aus der Ich- Perspektive geschrieben, was einen natürlich einen guten Einblick in Francescas Gefühlswelt gibt, die der anderen Antagonisten aber verbirgt, was aber nicht weiter dramatisch ist, ich glaube, Francescas reicht einem völlig.
Im Allgemeinen finde ich die Charaktere sehr ausgereift, allerdings manchmal ein bisschen zu crazy und zu dramatisch.

Auch das Setting der Schule wurde ausreichend genutzt und man bekommt einen guten Einblick in die schulische Welt. Zudem fand ich es sehr schön, dass für Jugendliche normale Dinge miteinbezogen wurden und nicht einfach der heilen Welt willen unter den Tisch versteckt wurden (z.B. der erste Alkoholkonsum).

Alles in allem hat mir der Roman sehr gut gefallen, auch wenn er so gar nicht meinen Erwartungen entsprochen hat. Beim Lesen erlebt man diverse Emotionen, sei es Freude, zu Tränen gerührt, geschockt oder einfach nur glücklich. Francesca zieht einen in ihre Welt und das Buch ist schneller durch und weg gelesen als man gucken kann.

Abschließend vergebe ich noch die Regalböden: Für das Setting, die Charaktere und den Plot vergebe ich jeweils ein Stern, Zusatzpunkt gibt es für die unerwartete Tiefe des Romans.



Unterhaltsam



Rezension von R.S.

Kommentare:

  1. Huch, ein ganz neuer Blog :)

    Willkommen in der Blogger Welt und einen tollen Start!

    Ich werde euch im Auge behalten und wenns mir gefällt, demnächst abonnieren!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu, ich hatte gerade einen merkwürdigen Gedanken:

      Deine Freundin "Sag mal, Emma, hast du was im Auge? Du blinzelst so stark."

      Du: "Natürlich blinzel ich, schau doch mal, was ich da im Auge habe!"

      Deine Freundin: "Hm, ich kann es nicht genau erkennen. Sind das etwa Buchstaben? S e i - Ach, ich kann das nicht genau erkennen, die Schrift ist zu klein!"

      Du: Das ist der Seitenhauch-Blog, den muss ich ständig im Auge behalten, damit ich mir ein rechtes Bild machen kann!"

      Deine Freundin: "Ach, macht man das jetzt so in der Bloggerszene? Und ich wundere mich immer über dein glasigen Blick.."

      Hihi

      Jetzt im Ernst, danke für den lieben Willkommensgruß!

      Löschen
    2. Hihi ;)

      Ich weiß nicht, ob das in der Bloggserszene so üblich ist, aber ich hab es für mich so entschieden und fahre gut mit dem Prinzip :)

      LG EMMA

      Löschen
  2. Hey du! Danke für's Leser-werden, ich bin es dann auch mal gleich geworden! Denn dafür, dass dein Blog noch ziemlich neu aussieht, ist er ECHT GUT! :O Hammer Design, supertolle Rezis ... Und wie bitte hast du die geile Leiste mit den Büchern da oben gemacht?! :O xD

    LG Elli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi, danke für das Lob! Wir sind zu zweit, das macht vieles einfacher, denke ich. Ich habe dich übrigens bei "Cinema in my head" entdeckt! :) Zu der Leiste: http://www.bloggerplugins.org/2011/09/featured-posts-widget-for-blogger.html
      Dort findest du das Widget, aber leider gibt es die Anleitung nur auf Englisch.

      LG Jenny

      Löschen
  3. Dieses Bewertungsregalherz(?) ist ja einmalig und wie die Rezension aufgebaut ist sagt mir auch zu. Diese Unterteilung (Erwartungen an das Buch etc.) ist mal was anderes. Wirklich schön :)

    Natürlich gibt es auch von mir einen lieben Willkommensgruß^^

    LG
    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich glaube mir würde es eher schwer fallen so ins Blaue hinein zu schreiben, da hangele ich mich lieber an diese Struktur entlang^^ Aber, dass das gut ankommt, ist ja toll, danke für dein Lob und deinen Gruß!

      Löschen
  4. Hey :)
    hehe vielen Dank ! Leider ist der "Percy Jackson-Hype" in Deutschland nicht so sehr verbreitet wie in Amerika ;( Schade eigentlich.
    Auf den 2.Film freue ich mich auch sehr, hoffentlich lassen sie wichtige Szenen nicht aus.

    Ps: Sehr schöne Rezension und viel und Spaß bei deinem neuen Blog :D

    AntwortenLöschen
  5. Huhu :D Das ist nen wirklich schöner Blog :D Ich finde dein Design hat was von Saeculum :D Keine Ahnung wieso :D

    Ich bin gleich mal Leser gewurden :D

    Es würde mich freuen wenn auch du mal vorbei schaust ;)

    Liebe Grüße von der Hoxi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey, stimmt! Dabei mag ich Saeculum noch nicht mal! Ist ja witzig.

      LG

      Löschen